Donnerstag, 23. November 2017
Kontakt: info@feuerwehr-hersbruck.de   -  Feuerwache: Tel.: 09151 / 83100  -  Fax: 09151 / 70335

Zusatzalarmierung

Die Freiwillige Feuerwehr Hersbruck besitzt seit Mitte des Jahres 2015 ein Alarmmonitorsystem in der Fahrzeughalle. Das System selbst ist in Form von 2 x 50" Plasma Displays an 2 verschiedenen Standorten der Fahrzeughalle angebracht:

Standort Alarmeingang / Alarmfax

Standort Atemschutzwerkstatt

Auf diesen beiden Displays werden im "Ruhezustand" (keine Einsatzsituation) die Fahrzeugstati, Wettervorhersage für Hersbruck (mit Unwetterwarnungen), als auch ein Schwarzes Brett für Ankündigungen der Kommandanten bzw. Gerätewarte angezeigt.

Im Alarmfall ändert sich die Perspektive vollautomatisch:

Es wird sowohl Alarmstichwort, Alarmschlagwort (aus Datenschutzgründen verdeckt) als auch die Adresse des Einsatzortes auf dem Monitor abgebildet. Desweiteren werden nähere Einsatzdetails aus dem Alarmfax zur Anfahrt/Situation dargestellt. Zusätzlich zu den Einsatzdetails werden die alarmierten Fahrzeuge abgebildet, die im Alarmvorschlag der Leitstelle Nürnberg disponiert wurden.

 

Nachdem die Alarmierung der Einsatzkräfte über Analogfunk durchgeführt wird, ist aufgrund der veralteten Technologie eine flächendeckende Funkabdeckung nicht garantiert. Deswegen nutzen wir die Vorteile dieses Systems um unsere Einsatzkräfte auf Wunsch zusätzlich zu der klassischen "Piepseralarmierung" per App auf dem Smartphone zu alarmieren:

 

Die Zeit hat gezeigt, dass sich nach fast einem Jahr Betrieb das System mehr als bewährt hat und die Ausrückezeit der Einsatzkräfte um wertvolle, lebensrettende Sekunden verkürzen konnte.

 

An dieser Stelle sei der Firma MR Datentechnik aus Nürnberg gedankt, die sich mit der Spende der notwendigen Hardware maßgeblich beteiligt hat.

 

Drucken E-Mail


Ihre Feuerwehrmannschaft:

Kalender